Freibad und Stausee Cossebaude

Der Stausee Cossebaude ist eine kombinierte Anlage bestehend aus Stausee und Freibad.

Das Freibad ist behindertengerecht.
Es ist eine große, saubere und interessante Anlage.  Der Rollstuhl-Wassertransfer kann über eine mobile Rutschtreppe gemacht werden.Bei bis zu 1,35 m Wassertiefe ist im Nichtschwimmerbecken das Schwimmen gut möglich. Man dann auch auf einer Massageliege mit Luftdruckdüsen relaxen oder sich an einem schönen roten Wasserpilz den Nacken massieren lassen. Sogar die röhrenförmige separat angelegte Riesenrutsche wird - allerdings mit Hilfe (Personen bis 70 kg sind schon nach oben getragen worden!) - ab und an von Behinderten gern genutzt. Kommt man mit seinem Rolli nicht durch die Tür zum Duschen, kann die Außendusche mit Durchschreitebecken genutzt werden. Es gibt ein behindertengerechtes, barrierefreies und großes WC, in dem sich ein Rollifahrer und eine Hilfsperson gut aufhalten können und das auch sehr gerne zum Umkleiden genutzt wird.
Die Wassertemperatur steigt im Sommer auf maximal 24 Grad Celsius.

Der See ist für schwer Gehbehinderte und Rollifahrer nicht erreichbar und zu gefährlich.
Es gibt keinen Nichtschwimmerbereich und die in das Wasser führende Treppe ist oft glitschig. Der See wird vom Pumpspeicherwerk Niederwartha gestaut. Er hat schönes klares Wasser und man kann vom Damm aus den Blick weit ins Land und übers Wasser schweifen lassen. Bei niedrigem Wasserstand kommt der Schwimmende manchmal mit den Pflanzen in Berührung; die Schwäne laden zum Mitschwimmen ein. Der Stausee ist 2 bis 5 m tief. Zum Stausee gelangt man vom Bad aus. Treppen führen über den Damm.

Die genauen Daten unserer Erfassung vor Ort am 18.08.09 finden Sie hier:

Erhebungsbogen Barrierefreiheit

Stausee Cossebaude
Meißner Str. 26
01462 Dresden

Telefon: (0351) 4537555
E-Mail: stadtverwaltung@dresden.de

Das Freibad ist behindertengerecht.
Der Stausee ist für Behinderte nicht zugängig.

Aktuelle Öffnungszeiten, Wegbeschreibungen u.a. finden Sie hier: