Freibad Cotta

Das Bad ist behindertengerecht.

Das Traditionsbad wurde vor über 100 Jahren als Luftbad eröffnet. Große alte Bäume - auch Pflaumen- und Äpfelbäume - zeugen heute noch vom damaligen Biergartencharakter. Das  Bad hat eine ruhige, fast nostalgisch-familiäre Ausstrahlung und viele junge Eltern mit Kindern kommen gern dort hin. Die Wiese erstreckt sich über verschiedene Winkel und Ecken auch hinter den kleinen Gebäuden der alten Anlage.

Das Bad eröffnet zum Saisonstart am 13.07.2013 nach kompletter Sanierung behindertengerecht. Es gibt am Eingang einen Behindertenparkplatz. Die Umkleide-, Dusch- und Sanitäranlagen sind behindertengerecht ausgestattet. Die Durchschreitebecken sind stufenfrei, können aber auch umfahren werden.Das Schwimmbecken ist unterteilt in einen Schwimmer- und einen Nichtschwimmerbereich. In beide Bereiche gelangt man bequem über Treppen mit beidseitigen Geländern sowie mittels Hebegerät (Poollift). 

Von der barrierefreien Haltestelle Hebbelplatz sind es zwar nur 200 m zum Bad, jedoch ist der Rückweg wegen der Steigung nur mit Hilfsperson oder im E-Rolli zu bewältigen.

Die genauen Daten unserer Erfassung vor Ort finden hier:

Erhebungsbogen zur Barrierefreiheit

Badimpressionen

Umkleide- und Sanitärbereich
WC im Behinderten-Umkleideraum
Dusche im Behinderten-Umkleideraum
Liege im 1. Hilfe-Bereich
Pool-Lifter
Rampe im Badbereich
Sitzbank im Badbereich
 

Freibad Cotta
Hebbelstraße 33
01157 Dresden

Telefon: 0351 48 29 49 01
E-Mail: stadtverwaltung@dresden.de

Das Bad ist behindertengerecht.

Aktuelle Öffnungszeiten, Wegbeschreibungen u.a. finden Sie

dresdner-baeder