Ehrenamtlicher Bücherhausdienst

Das Logo des Bücherhausdienstes.
Das Logo des Bücherhausdienstes.
Das Team der Sozialen Bibliotheksarbeit.
Das Team der Sozialen Bibliotheksarbeit.

Der Ehrenamtliche Bücherhausdienst ist ein Service der Städtischen Bibliotheken Dresden und wendet sich an alle Bürger, die aus verschiedenen Gründen die Bibliothek nicht selbst aufsuchen können.

Als angemeldeter Leser werden Sie von einem ehrenamtlichen Bücherboten besucht, der Sie in einem regelmäßigen Rhythmus (ca. alle 4 Wochen) nach Ihren Wünschen mit Medien – von Büchern über CDs bis hin zu DVDs sowie Zeitschriften oder auch Spielen – versorgt.

Die Nutzung des Ehrenamtlichen Bücherhausdienstes ist per Abovertrag für 10 € im Jahr möglich. Für Dresden-Pass-Inhaber ist dieser Service kostenlos.

Weitere Informationen zum Ehrenamtlichen Bücherhausdienst finden Sie auf der Website der Städtischen Bibliotheken. Bei Fragen oder zur Anmeldung kontaktieren Sie bitte direkt Frau Schulz von der Sozialen Bibliotheksarbeit telefonisch unter 0351 86482255 oder per E-Mail.

Fahrbibliothek unterwegs mit neuem Fahrzeug

Seit dem 2 Januar 2017 geht die Fahrbibliothek der Städtischen Bibliotheken Dresden mit einem neuen Sattelauflieger auf Tour Damit wird das 16 Jahre alte Fahrzeug durch ein modernes, zeitgemäßes,den neuen technologischen Anforderungen entsprechen des, ersetzt. Bis 2013 waren noch zwei Fahrzeuge unterwegs. Konsolidierungsauflagen zwangen die Städtischen Bibliotheken, ein Fahrzeug – und damit verbunden 14 Haltestellen– stillzulegen. Die Bewilligung des Bibliotheksentwicklungsplans sicherte im städtischen Haushalt die Kosten für den neuen Auflieger. Prof Dr. Arend Flemming, Direktor der Städtischen Bibliotheken, konnte sowohl für den Bau des Aufliegers als auch für die Ausstattung des Fahrzeuges zwei sächsische Firmen gewinnen. Neu ist der behindertengerechte Zugang.Der Auflieger ist mit Sensoren ausgestattet,die automatisch erkennen, wie hoch die Bordsteinkante ist und den Zugang zum Fahrzeug auf das entsprechende Niveau anpassen Ein Rollstuhllift ist in die Einstiegstreppe integriert Der Auftritt in das Fahrzeug erfolgt über eine ausziehbare,mit rutschsicherer Trittstufenkombination und seitlichen Handläufen für Kinder und Erwachsene Die automatische Schiebetür aus Sicherheitsglas ist mit einem beleuchteten Öffnungsschalter von außen versehen. Stabile Aluminiumroll läden schützen vor Einbruch und Vandalismus. Neu ist außerdem ein Beamer mit – aus der Decke elektrisch ausfahrbarer – Leinwand. Ebenso ist das neue Fahrzeug mit RFID-Technologie ausgestattet.Daten und Fakten:

■ 14 Tonnen-Sattelauflieger mit einer Länge von 10,42 m, Breite von 2,50 m und einer Gesamthöhe von 3,50 m

■ führt einen Bestand von ca 6 000 Medien an die Haltestellen

■ besitzt einen manuell zu bedienenden Niveauausgleich

■ automatische Schiebetür mit beleuchtetem Öffnungsschalter von außen

■ im Winter mit einer Diesel-Standheizung beheizt, im Sommer mit zwei Dach-Klimaanlagen gekühlt

■ OPAC-Arbeitsplatz für Nutzer/innen

■ behindertengerechter Zugang über Rollstuhllift

■ Beamer mit – aus der Decke elektrischausfahrbarer – Leinwand

■ RFID-Pad in der Theke

■ Kosten: 248.778 €

Pressemitteilung der Städtischen Bibliotheken Dresden vom 02.01.2017